Albergue de La Santa im Fokus der Ermittler

Albergue de La Santa im Fokus der Ermittler

In der Albergue de La Santa auf Lanzarote wird gegen sieben Mitarbeiter ermittelt.

Sie sollen in der Phase, als in der Unterkunft unbegleitete minderjährige Flüchtlinge untergebracht waren, volljährigen die Flucht vereinfacht haben.

Es geht um wenige Flüchtlinge, die bei ihrer Ankunft angegeben haben unter 18 Jahre alt zu sein, bei medizinischen Untersuchungen aber ihre Volljährigkeit festgestellt worden ist. Mit der Gefahr Abgeschoben zu werden, gelang mehreren von ihnen die Flucht.

42 Flüchtlinge sind zwischen Oktober 2018 und Februar 2019 aus der Einrichtung geflohen.

Dabei sind von den Sozialarbeitern falsche Angaben zum Aussehen und zur Kleidung der Geflohenen gemacht worden. Bis zu 10 Tage sind verstrichen bis die Polizeibehörde Informationen zur Flucht erhalten hat.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.