Harlem Globetrotters - Kanarische Inseln - News

Harlem Globetrotters - Kanarische Inseln - News

Die Tour der Harlem Globetrotters startet in diesem Jahr auf Gran Canaria.

Morgen Abend um 19:00 Uhr werden die Basketball Akrobaten in der Gran Canaria Arena auftreten. Ob es noch Restkarten an der Abendkasse gibt, ist unwahrscheinlich.

Die Veranstaltung ist so gut wie ausverkauft. Ein Meet & Greet mit den Stars ist für einen kleinen Aufpreis ebenfalls möglich, 30 Minuten bevor die große Show beginnt. 50.000 haben im letzten Jahr in Spanien die Auftritte der Basketball Akrobaten gesehen.

Die nächsten Shows sind in Spanien in Santander, Burgos, Zaragoza und Madrid.



19 Wilderer vor Gericht – 19 Männern droht auf Lanzarote eine vier bis fünfstellige Geldstrafe wegen Wilderei.

Die Gruppe soll auf der Insel Alegranza Sepiasturmtaucher gefangen, zubereitet und verzehrt haben. Die Vogelart steht unter Naturschutz. Der Vorfall hat sich im September 2015 ereignet, jetzt stehen die Angeklagten in Arrecife vor Gericht.

Beamte von SEPRONA, die Polizeieinheit für Tier- und Naturschutz, hatte den Strand über Wochen observiert, am 8. September hatte eine Gruppe von 40 Personen eine regelrechte Grillparty am Strand auf Alegranza organisiert.

Der Richter urteilte gestern mit den Worten: die Attraktivität der Veranstaltung war das Verbot. Der Gelbschnabelsturmtaucher steht unter Naturschutz, Alegranza gilt als Brutstätte und Rückzugsort für die Zugvögel.

Der WWF entsendet in den Sommermonaten zum Schutz der Vögel Volontäre, die im Wochenrhythmus die Brutstätten beobachten.



Flüchtling ertrunken – Ein Flüchtlingsboot hat die Gemeinde Tinajo auf Lanzarote erreicht. An Bord waren mindestens 11 Personen.

Einen Mann hat die Küstenwache bereits gestern tot aus dem Wasser geholt, beim Versuch die Küste schwimmend zu erreichen ist er ertrunken.

Unsicher sind sich die Beamten weiterhin ob mehr als 12 Personen in dem Flüchtlingsboot waren, die Küste der Gemeinde Tinajo steht weiterhin unter Beobachtung. Vier Flüchtlinge sind wegen ihres gesundheitlichen Zustands ins Krankenhaus nach Arrecife gebracht worden.



Erste Hitzewelle – Den kanarischen Archipel erwartet genauso wie den Süden Spaniens die erste Hitzewelle mit Temperaturen jenseits der 30 Grad Marke.

Ab heute steigen die Temperaturen kontinuierlich bis auf 32 Grad am Sonntag.

Damit verbunden steigt auch der Staubanteil in der Luft, die Sicht ist auf wenige Kilometer beschränkt, und der UV Index auf einen Wert von 11 an. Eine Wetterwarnstufe gibt es von den Meteorologen des spanischen Wetterdienstes bisher noch nicht. Damit wird morgen gerechnet.

In jedem Fall wird empfohlen die Mittagsstunden zu meiden und sportliche Aktivitäten auf die frühen Morgen- bzw. die späten Abendstunden zu verlegen.  


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.