Illegaler Fischfang

Illegaler Fischfang

Auf Lanzarote haben Beamte der Guardia Civil vier Personen wegen illegalem Fischfang festgenommen.

Der Vorfall hat sich gegen 4:30 Uhr in der Nacht bei Las Risquetes in der Gemeinde Tinajo ereignet nachdem ein anonymer Anruf bei der Guardia Civil eingegangen war.

Beschlagnahmt worden sind 45 Kilogramm Goldstriemen. Der im spanischen unter dem Begriff Salema bekannte Speisefisch darf pro Tag und Person nur mit 5 Kilogramm Gesamtgewicht gefangen werden.

Der Fang ist einer gemeinnützigen Einrichtung in Arrecife übergeben worden, den Tätern droht eine Geldbuße von bis 15.000 Euro.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.