Millionen Verluste wg. Zollbestimmung

Nachdem in Zukunft Waren im Wert von 150 Euro zollfrei vom kanarischen Archipel aus bestellt werden können, birgt diese Neuerung einen Verlust für die Zollagenturen, die sich bisher mit der Zollabwicklung beschäftigt haben, Verluste im Wert von 100 Millionen Euro pro Jahr.

Bisher kassierten diese Agenturen 30 bis 40 Euro pro Bestellung. Ein Betrag der in Zukunft bei Bestellungen bis 150 Euro weg fällt. Interessant ist diese Neuerung für die kanarischen Verbraucher vor allem wegen der Mehrwertsteuer. Bei Bestellungen auf dem spanischen Festland werden vom Warenwert 21% abgezogen und 7% IVA aufgeschlagen. Wegen ihrer Lage zum spanischen Festland zahlen kanarische Verbraucher nur 7% statt 21% Mehrwertsteuer.

Auch wird damit gerechnet dass in Zukunft deutlich mehr Canarios im Internet bestellen. In den letzten 30 Tagen haben nur 30% der Befragten auf die Frage, ob sie im Internet bestellt haben mit Ja geantwortet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.