Phase 2 für La Gomera, El Hierro, La Graciosa

Phase 2 für La Gomera, El Hierro, La Graciosa

Auf den kleineren Inseln der Kanaren gilt seit heute Phase 2 der Lockerungen.

Damit genießen rund 34.000 Canarios wieder einen kleines Stück Freiheit mehr seit heute. Restaurants dürfen ihre Gäste wieder an Tischen bedienen, draußen und drinnen, für Hochzeiten gilt eine beschränkte Gästezahl, Einkaufszentren können wieder öffnen.

Der gefragteste Mann in den Medien ist in diesen Tagen Salvador Illa, Gesundheitsminister der Regierung in Madrid. Er ist derjenige der in diesen Wochen immer wieder die entsprechenden Lockerungen für die jeweilige Provinz bekannt gibt.

Für die anderen größeren Inseln mit mehr Einwohnern, wie Gran Canaria, Teneriffa, La Palma, Fuerteventura und Lanzarote soll Phase 2 ab kommenden Montag gelten. Dann sollen auch auf Lanzarote und Fuerteventura wieder internationale Flüge landen. Bisher können Maschinen aus dem europäischen Ausland nur auf Teneriffa Süd und Gran Canaria landen.

Keine Uhrzeiten für Gemeinden bis 10.000 Einwohner – Sport, Spaziergänge und Ausflüge sind in Gemeinden mit bis zu 10.000 Einwohnern keinerlei zeitlichen Einschränkungen mehr unterworfen. Das hat die Zentralregierung gestern bekannt gegeben.

Auf Lanzarote gilt diese Lockerung nur für die Gemeinden Tinajo und Haría. Betancuria auf Fuerteventura ist die einzige Gemeinde der Insel, in der weniger als 10.000 Einwohner gemeldet sind. Auf Gran Canaria gibt es neun Gemeinden, deren Einwohner sich seit heute frei und ohne Beschränkung von Uhrzeiten draußen bewegen dürfen.

Sofern eine Genehmigung aus Madrid erfolgt, gelten ab dem 25. Mai auch in den anderen größeren Gemeinden der Kanaren keine Uhrzeiten mehr für Sport und Spaziergänge.

Gran Canaria wieder für internationale Flüge offen – Fünf Flughäfen und acht Häfen sind für den internationalen Personenverkehr in Spanien wieder geöffnet. Dazu gehören die Airports Madrid und Barcelona, Malaga und Mallorca sowie Gran Canaria und Teneriffa.

Auf allen anderen Flughäfen bleibt der internationale Flugverkehr bis auf weiteres untersagt.

Europäischen Residenten der Kanarischen Inseln wird empfohlen Flugangebote von La Palma, Lanzarote oder Fuerteventura zu europäischen Zielen vorerst nicht anzunehmen, sondern von Gran Canaria oder Teneriffa aus zu buchen.

Angeboten werden die Flüge Online weiterhin auch von den anderen Flughäfen, in der Regel werden diese aber kurz vor Abflugdatum von den Anbietern storniert und ein Gutschein angeboten. Lediglich von Gran Canaria und Teneriffa werden internationale Flüge aktuell durchgeführt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.