Spanische Wirtschaft schwächelt

Spanische Wirtschaft schwächelt

Die spanische Wirtschaft ist im Frühjahr nicht so stark gewachsen wie von Experten prognostiziert.

Statt 0,5% wuchs die viertgrößte Volkswirtschaft der Eurozone nur um 0,4%. Es war das schwächste Wachstum seit dem Frühjahr 2014 in Spanien. Hauptgrund für das Ergebnis ist laut den Experten der geringe Konsum der privaten Haushalte.

Aufgefangen worden ist das Ergebnis von gestiegenen Staatsausgaben und dem spanischen Außenhandel.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.